//Fachanwalt für Versicherungsrecht – Unfallversicherung Regensburg

Fachanwalt für Versicherungsrecht – Unfallversicherung Regensburg

Fachanwalt für Versicherungsrecht – Unfallversicherung Regensburg

Eine private Unfallversicherung soll Sie sowohl gegen die akuten als auch die langfristigen Folgen eines Unfalls schützen. Es gibt zahlreiche Versicherer die eine solche Versicherung anbieten und mit günstigen Konditionen und umfassenden Schutz werben. Oft ist es allerdings der Fall, dass Einzelheiten zum Umfang und den zu erwartenden Leistungen nicht klar kommuniziert werden und es so zu Streitigkeiten zwischen Dienstleister und Kunden kommt. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die Leistungen die Ihre Unfallversicherung abdecken sollte und über alles was wir im Falle einer rechtlichen Auseinandersetzung für Sie tun können.

WAS SIE ERWARTEN KÖNNEN: Invaliditätsleistung

Laut der Definition der Versicherer tritt die Invalidität dann ein, wenn die körperlichen und geistigen Fähigkeiten des Versicherten nach einem Unfall dauerhaft eingeschränkt sind. Dies ist nicht nur der Fall, wenn man im Rollstuhl sitzt, sondern auch dann, wenn ein Uhrmacher einen Finger verliert. Es lässt sich dabei folgendes Differenzieren. Bei einer nachgewiesenen Vollinvalidität erhalten Sie eine volle Auszahlung aller vereinbarter Leistungen, wohingegen Sie bei einer Teilinvalidität einen reduzierten Betrag erwarten können, welcher vom jeweiligen Verletzungs- bzw. Invaliditätsgrad abhängt. Der Grad der Invalidität wird aufgrund ärztlicher Gutachten festgesetzt. Der Prozentsatz zur Bemessung der einzelnen Körperteile wird werden durch die Gliedertaxe festgelegt. Ein Beispiel: Der Verlust des Fingers des oben genannten Uhrmachers wird im Normalfall mit einer Auszahlung von etwa 20% der Invaliditätssumme bemessen. Da der Uhrmacher allerdings nicht mehr in der Lage ist seinen Beruf auszuüben stehen ihm 100% zu.

Unfallrente: Brauche ich das?

Wenn ein Unfall so schwerwiegende Folgen hat, dass die Beeinträchtigung Ihrer Leistungsfähigkeit mindestens 50% beträgt, wird Ihnen lebenslang eine im Vorfeld vereinbarte monatliche Rente ausgezahlt. Diese Rente kann zusätzlich zur Invaliditätsleistung abgeschlossen werden, jedoch zahlt sich bei Berufstätigen eine Berufsunfähigkeitsversicherung mehr aus, da Sie neben Unfällen auch Krankheiten abdeckt. Bei Ihren Kindern sieht das allerdings anders aus. Hier ist eine Unfallversicherung in jedem Fall empfehlenswert, da weder ein Anspruch auf die gesetzliche Rentenversicherung noch die Möglichkeit eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen besteht.

Todesfallleistung

Die Todesfallleistung greift, wenn der Versicherte innerhalb eines Jahres nach dem Unfall verstirbt. In diesem Fall wird die vereinbarte Summe an Ihre Hinterbliebenen ausgezahlt.

Übergangsleistung

Sollte die Festsetzung des Invalidengrades in einem Zeitraum von bis zu einem Jahr nicht eindeutig möglich sein, greift die Übergangsleistung. Diese deckt die Kosten die in diesem Zeitraum als Folge des Unfalls entstehen können.

Krankentagegeld

Angestellte erhalten im Falle eine Krankheit sechs Wochen lang eine Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber. Nach dieser Zeit erhalten Sie lediglich das wesentlich geringere Krankengeld. Das im Rahmen einer Unfallversicherung ausgezahlte Krankentagegeld deckt Kosten die die Ihnen so entstehen können.

Versicherungsrecht in Deggendorf: Oftmals hohe Streitwerte

Krankenhaustagegeld

Das Krankenhaustagegeld wird bis zu zwei Jahre nach dem Unfall ausgezahlt und dient der Deckung von Kosten die Ihnen durch einen Krankenhausaufenthalt entstehen.

Bergungskosten

Im Falle entstandener Kosten durch Such-, Rettungs- oder Bergungseinsätze übernimmt der Versicherer diese in einem vorher festgelegten Rahmen.

Kosmetische Operationen

Oftmals zieht ein Unfall kosmetische Operationen mit sich um sichtbare Spuren zu korrigieren. Diese werden in festgelegter Höhe ebenfalls vom Versicherer übernommen.

Beratung als Ihr Fachanwalt für Versicherungsrecht in Regensburg: Kontakt

Unsere Kanzlei nahe Regensburg ist darauf spezialisiert nicht erhaltene Leistungen vor Gericht oder aber auch ausgerichtlich für Sie durchzusetzen. Vertrauen Sie im Zuge eines Mandats auf unsere langjährige Expertise und Erfahrung auf diesem Gebiet und eine individuelle und umfassende Beratung. Kontaktieren Sie uns nahe Regensburg um weitere Informationen zu diesem Thema zu erhalten.

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN
By |2019-01-03T02:30:38+00:00September 23rd, 2018|Versicherungsrecht|0 Comments